Sonntag, 29. März 2015

Der letzte Sonntag in diesem Term

Es ist der letzte Tag an dem alle Kinder zusammen feiern können, so haben wir beschlossen
Geburtstag zu feiern für die Kinder, die im März und April geborenwurden,
gleichzeitig aber auch die tollen Resultate der Champions
 Wie immer hat unser Osbone fantastische Kuchen gebacken und machte diese 
4 stöckig, damit alle genug bekommen
Ich gratuliere allen Kindern, dafür dass sie so diszipliniert sind, fleissig lernen und stets, bei 
allem was sie machen, ihr bestes geben. Natürlich galt mein Dank auch den Lehrkräften.
Die Kleinene hatten, wie immer, viel zu lachen und die Grösseren waren fleissig am
Sirup verteilen, bei dieser Hitze ist es gut, wenn genug getrunken werden kann
Wir feierten auch unsere Champions, die wirklich Ausserordentliches geleistet haben.
Naomi Mapenzi singt "Wherever we go, we are the champions, wherever we come,
we are the champions" und alle singen kräftig mit, stampfen und klatschen,
die Stimmung ist fast wie bei einer Weltmeisterschaft.
                                      
Am Freitag fand vor der Skyline von Voi, ein weiterer Match, statt. Und da hatten die Funktionäre
ein Problem. Auf den Formularen, die sie haben, können nur 50 Tore eingetragen werden,
sowohl Mädchen wie Buben schossen mehr als 70, kassierten 
aber beide nur je eins.
Nächste Woche schreiben alle wieder ein Examen, dann können am Samstag die kleineren Kinder
in die Ferien, das Drama Team reist nach Nakuru und
die Handballer sind von Freitag an unterwegs im ganzen Land, um dann in 2 Wochen
gegen, oder  mit den National Handballspielern, das Endspiel auszutragen.
Und wenn sie zurückkommen, geht für die 7. und 8. Klasse der Unterricht weiter.
Ich hoffe, dass die Krankenstation auf dem Weg nach Kajire bald in Betrieb ist.
Letzte Nacht mussten wir mit Fulgence ins Krankenhaus um seine Wunde zu nähen,
er war aus dem Bett gefallen und hat den Kopf auf einer Blechkiste tief aufgerissen und
Luicio rannte anstatt auf die Toilette gegen eine Mauer, auch da eine 
klaffende Wunde die genäht werden musste. Kaum zurück, musste ein Mädchen
wegen eines heftigen Malaria Anfalls ins Spital gebracht werden.
Ich hoffe ganz fest, dass alle unsere Kinder und Lehrer, während der Ferien und auch während 
ihrer Reisen gesund bleiben,dass ihr Schutzengel gut auf sie aufpasst
 und dass alle heil wieder zurück kommen.
Und Euch allen wünsche ich herzlich schöne, erholsame Ostertage
und einen guten Start in die Sommerzeit!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen