Samstag, 19. September 2015

Öffentliche und private Schulen müssen ab Montag geschlossen werden!

Unter "breaking news" konnte man gestern überall hören und lesen, dass sämtliche Schulen
ab Montag geschlossen werden, auf Befehl der Regierung.
Die Lehrkräfte streiken seit 3 Wochen und so kommt es zu diesem Schritt.
Ich erkläre mir die ständigen Inspektionen von den verschiedenen Amtsstellen damit,
dass wir die einzige Schule sind, die normal weiter läuft und sie sonst nirgends hin können
um etwas zu bemängeln.

Die Küche, die erst letztes Jahr neu gemacht wurde, musste wiederum erneuert werden.
Sowohl die Kochstellen, wie auch ein gefliester Boden musste her. Wände wurden frisch gestrichen
und die Essensausgabe erfolgt nun durch ein Fenster.
Ausser den Essenszeiten muss die Küche abgeschlossen sein, die Köche müssen Uniformen
tragen und Sicherheitsschuhe.
Alle geforderten Veränderungen in den Schlafräumen wurden durchgeführt, zusätzliche
Duschen und Toiletten wurden errichtet und 40 neue Matratzen gekauft. Das war aber nicht genug,
anfangs Woche erhielten wir den Befehl 10 zusätzliche Betten mit dickeren Matratzen zu kaufen.
Befehlen ist einfach, aber alles kostet Geld. So musste viel von dem was 
bereits für die weiterführende Schule gesammelt worden war, dafür verwendet werden.
Was nun? Aufgeben?
Der Gedanke ging mir natürlich durch den Kopf, aber die Kinder wären die Leidtragenden
und so versuche ich alles um unser Ziel zu erreichen.
 Also machen wir weiter mit dem Roden des Landes, das für das College vorgesehen ist. Viele
Bäume wurden bereits gefällt, aber sobald der Regen kommt, pflanzen wir neue.

Der Bauplatz ist bald soweit dass wir mit dem Aushub beginnen können
Und Blumenhecken, sowie Bäume warten nur auf den Regen,
damit sie gepflanzt werden können.
Sheila, die süsse Tochter unseres Lehrers Roman, ist nun auch bei uns und
besucht schon den kleinen Kindergarten. Für Nachwuchs ist gesorgt.
Isak, der Sohn von Osbone ist zwar noch zu klein für den Kindergarten, fühlt
sich aber schon wohl, wenn er mit seiner Mama Josephine auf Besuch ist.
Und unsere Teenager sind total begeistert davon sticken zu lernen und lassen sich das gerne
von Magdalena beibringen. Sie stellen sich geschickt an, so etwas hatten
sie noch nie gesehen.
Die Kinder der 7. und der 8. Klasse kommen sehr viel zu mir, besonders die Mädchen. Sie sind ja
nun Teenager und verstehen nicht immer genau, was in ihrem Körper vorgeht.
Dieser Vertrauensbeweis ehrt und freut mich, ich verspreche ihnen auch,
gut auf sie aufzupassen and alles daran zu setzen, damit sie hier bei uns in die
weiterführende Schule gehen können.
Bitte helft mir dabei, dass dies auch gelingt, Natürlich ist mir meine ständige
Bettlerei selber etwas peinlich, aber für unsere Kinder gebe ich alles.
Jede Spende, mag sie auch klein erscheinen, hilft uns weiter.
Details seht Ihr unter www.kenyanchildrenhelp.ch
Herzlichen Dank!!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen