Mittwoch, 2. Juli 2014

Ein spannender und kreativer Sonntag

Der Sonntag fängt wie jeder andere Tag mit Zähneputzen an. Auf dem ganzen Gelände findet
man die Kinder, die eifrig darauf bedacht sind ihre Zähne sauber zu halten.
Und am Nachmittag kam meine Freundin Chérie Schroff vom Tsavo Cheetah Project und
erzählte unseren Kindern anschaulich über das Leben dieser wunderbaren Tiere,
sie sind die schnellsten Tiere an Land und jeder Gepard hat eine eigene Zeichnung, genauso wie jeder
Mensch einen anderen Daumenabdruck hat.
Die schwarzen Streifen im Gesicht helfen dabei nicht von der Sonne geblendet zu werden.
Sie können auch gezähmt und so zu wunderbaren Freunden werden

Dann bekamen alle unserer Kinder von ihr Papier und Buntstifte damit sie selber einen Geparden
zeichnen oder basteln konnten. Sie waren mit Feuereifer dabei
Und strahlten um die Wette
Sogar unsere beiden Charmeure Kishando und Adnan sieht man hochkonzentriert
Stolz präsentieren einige cheetahs, die alle einen Namen haben und aus einer
bestimmten Region kommen
Andere streckten ihre Zeichnungen hoch, jede einzelne war sooo schön, dass es unmöglich war eine
als die beste zu bezeichnen. Daher erklärten wir alle zu Gewinnern und jedes Kind bekam
etwas Süsses zur Belohnung.
Die Reaktion der einzelnen hat uns alle gefreut. Und als Dank an Chérie haben sie alle für sie
das Lied "I have a dream" gesungen. Chérie war zu Tränen gerührt und fand dass unsere
Kinder die Gruppe Abba in den Schatten stellen, äusserst begabt und diszipliniert sind.
I believe in angels heisst es ja auch in dem song und wieder einmal erinnerte ich sie daran, dass sie ganz
fest an ihren Schutzengel glauben sollen und in der momentan explosiven Situation
in Kenia den Glauben an die Engel die sie beschützen werden, aufrecht erhalten sollen.
Meinen Kater "Joggeli" haben die cheetahs nicht sonderlich beeindruckt, es hat ihn aber gefreut
dass Chérie ihm bestätigt hat wie wunderschön er ist.
Ab nächster Woche bin ich in der Schweiz und hoffe viele der Menschen, die uns wohlgesinnt sind
und unterstützen, zu treffen, damit ich mehr vom Leben
in der New White House Academy und von den Kindern erzählen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen